Fünf gute Gründe, warum wir Herbstlaub lieben…

Wart Ihr schon mal an einem Herbstsamstag auf dem Wertstoffhof? Fahrzeuge über Fahrzeuge stehen Schlange, um Hausrat und Gartenabfälle zu entsorgen. Letztere sind jetzt besonders üppig! Wohin mit dem ganzen Herbstlaub? Wir finden: Es muss nicht immer auf den Müll und zeigen fünf Ideen, wie Ihr bunte Blätter nutzbringend und dekorativ einsetzen könnt…

Wellness für den Garten

autumn-1638465_1920.jpgKräftiges Rot, wärmendes Orange und sonniges Gelb an Bäumen und Sträuchern: Die Natur zeigt unsere gerade zum Sommerfinale, was sie draufhat. Doch so schön Blätter und Beeren auch anzusehen sind, Gartenbesitzer verfluchen sie spätestens dann, wenn sie nach den ersten Frostnächten en Masse zu Boden fallen. Bleibt Laub auf dem Rasen liegen, drohen im nächsten Jahrr gelbe Stellen im Gras und auf Gehwegen hat es ohnehin nichts zu suchen! Zu groß ist die Rutschgefahr. Also müssen sie weg, die schönen, bunten Blätter! Doch Herbstlaub hat echtes Wellnesspotenzial für den Garten und ist viel zu schade, für die schnelle Entsorgung: Unter Sträuchern und Hecken darf Laub etwa bis zu 15 Zentimeter hoch liegen bleiben und tut hier richtig gut. Die Blätter bilden so eine Mulchschicht, die Boden und Pflanzwachstum verbessert. Alternativ oder zusätzlich lohnt es, Herbstlaub auf Beeten und Rabatten zu verteilen. Dort schützt es die Pflanzen vor dem Winterfrost und entwickelt sich mit der Zeit zu wertvollem Kompost.

TIPP: Damit die Blätter nicht vom Wind weggeweht werden, entweder mit der Gießkanne gießen oder eine Schicht Erde darauf verteilen!

Komposterde für’s nächste Jahr

compost-419259_1920.jpg

Herbstlaub ist ein Garant für besten Kompost! Doch im Oktober sind die Komposthaufen jahreszeitlich bedingt meist schon recht voll. Auch sollte der Anteil der Blätter nicht mehr als 20 Prozent des Komposts ausmachen. Wenn Ihr nicht mehr ausreichend Platz habt, dann packt das trockene Laub einfach in große schwarze Plastiksäcke. Oben fest verschließen und mit einem Pflasterstein oder Ähnlichem beschweren. Jetzt stecht Ihr noch ein paar Löcher an den Seiten in die Plastiktüten und lasst sie über den Winter stehen. Im Frühjahr erntet ihr beste Lauberde für Eure Pflanzen. Hainbuchen, Linden, Eschen und Obsthölzer verrotten besonders schnell, so dass sie oft schon nach wenigen Wochen weiterverwendbar sind. Walnuss, Birke, Eiche und Kastanien brauchen relativ lange und sollten nie „unreif“ auf den Beeten verteilt werden.

TIPP: Damit das Laub schneller kompostiert, vorab zum Beispiel mit dem Rasenmäher zerkleinern.

Girlanden für das Herbstfenster

img_2676Besonders schöne Exemplare eignen sich auch für die Herbst-Deko drinnen. Sammelt auf, was Euch farb- und förmlich gefällt. Dann geht es ans Pressen: Legt die Blätter zwischen Zeitungspapier und ein schweres Buch drauf. Schon nach wenigen Tagen sind die Naturtrophäen fertig zum Weiterverarbeiten: Fädelt sie an einer Schnur auf und hängt sie ans Fenster. Das bringt Farbe und Herbststimmung ins Grau. Herbstliches Ambiente zaubern sie auch aufgehängt an einem Herbstast.

Ein farbenfroher Strauß voll Herbst

Es müssen nicht immer Schnittblumen sein –img_2660 insbesondere da Rosen, Lilien und Co. jahreszeitlich bedingt teuer sind. Jetzt kommen Zweige von farbenfrohen Sträuchern und Bäumen, gepaart mit Beeren besonders gut in der Vase. Ein solcher Herbststrauß setzt dekorative Akzente an Tafel, Kamin oder Hauseingang. Einfach ausprobieren!

Herbst im Glas

Warme Herbststimmung zaubert Ihr in den Abendstunden mit einem Blätterwindlicht: Nehmt hierzu ein sauberes Marmeladenglas streicht es mit Klebstoff ein und ordnet gepresste Blätter darauf an. Abends eine Kerze rein – fertig! Noch schneller geht die Herbststimmung, wenn Ihr bunte Blätter und andere Herbsttrophäen in einer Laterne verteilt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

In diesem Sinne: Ran an die Blätter!

Ein Gedanke zu “Fünf gute Gründe, warum wir Herbstlaub lieben…

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s