Oh, du schönes Ei!

Noch zehn Tage bis Ostern! Höchste Zeit zum Eierfärben und Dekorieren. Ob mit Rasierschaum, Tafellack oder Metallic-Spray: Wir haben einige ungewöhnliche Färbetechniken und Dekoarrangements ausprobiert. Wetten, dass Eure Eier dieses Jahr für besonders viel Aufsehen sorgen? Los geht’s!

Marmoreffekt mit Rasierschaum

20180321_155629.jpgLust auf marmorierte Eier? Dann nichts wie ran an den Rasierschaum. Ja, richtig gelesen! Für schicken Marmoreffekt benötigt Ihr Rasierschaum und Lebensmittelfarben. Sprüht den Schaum zunächst in einen flachen Behälter wie z.B. in eine Auflaufform. Dann tropft einige Spritzer Lebensmittelfarbe Eurer Wahl in den weißen Brei und verrührt diese mit Schaschlikspießen. Anschließend die gekochten Eier einfach durch den Rasierschaum wälzen. Habt Ihr die richtige Farbmischung, dann lasst sie mindestens 30 Minuten trocken. Anschließend den Schaum abreiben und fertig sind die Marmoreier! Übrigens: Hier kann man wunderbar die lieben Kleinen ranlassen! Aber nicht vergessen: Handschuhe an, da die Lebensmittelfarbe sonst ordentlich weggeschrubbt werden muss.

Reserviertechnik auf natürlich gefärbten Eiern

20180321_155503Zum Eierfärben benötigt es nicht unbedingt Färbetabletten aus dem Supermarkt. Es geht auch ganz natürlich mit Gemüse, Beeren oder Blättern. Grüne Eier erhält man zum Beispiel mit gehacktem Spinat. Schöne Brauntöne gibt es mit Zwiebelschalen oder schwarzem Tee und der Saft von Rote Beete eignet sich ganz wunderbar für Rot- und Lilatöne. Gelb wird’s mit Kurkuma oder Kümmelsamen. Alles etwa 10 Minuten in eineinhalb Liter Wasser kochen und dann die Eier hineinlegen. Wer mag, experimentiert Muster und Aussparungen mit der Reserviertechnik. Dazu einfach Aufkleber, Gummibänder oder auch Blätter auf das Ei kleben, in einem Perlonstrumpf verknoten und ab ins Färbebad. Die beklebten Stellen nehmen keine oder nur wenig Farbe an und man kann wunderbar mit Muster experimentieren. Aber auch nur in er Strumpf- oder Netzstrumpfhose verknotet erhält das Ei interessante Faserungen.

Edel durch Lack!

20180321_154851Lackeier gehen kinderleicht und machen richtig was her! Alles, was Ihr dazu benötigt ist Lackspray in verschiedenen Farben, Schaschlikspieße und ausgeblasene Eier. Diese steckt Ihr einfach auf den Holzspieß und sprüht nach Lust und Laune. Auch hier kann man mit der Reserviertechnik arbeiten und die Eier bekleben! Wer mag, sprüht in verschiedenen Farben und erhält tolle Mischeffekte. Farbe trocknen lassen., später mit kleinen Holzstäbchen eine Befestigung anbringen und ab an den Osterzweig!

Tafeleier für die Osterbotschaft

20180322_122100Nach gleichem Szenarion gehen wir auch bei unseren Tafeleiern vor: Ausgeblasene Eier auf den Schaschlikspieß und mit Tafellack bemalen. Nach der Trocknung können die Eier wunderbar mit Kreide beschrieben werden. Das kann aufgrund des geringen Platzbedarfs schon etwas tricky sein – aber man kann’s ja wieder wegwischen, wenn die Beschriftung nicht so gut geklappt hat. Übrigens: Tafeleier eignen sich auch wunderbar als „Platzkarten“ für die Ostertafel. Name drauf, fertig!

In diesem Sinne: Frohe Ostern!

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s